Home > Aktuell > women*safe*point erster Termin 10. März 2020

Das Projekt „women*safe*point“ ist ein Empowerment-Projekt von und für geflüchtete Frauen* und Migrantinnen* zur Bekämpfung vor Mehrfachdiskriminierung und geschlechtsspezifischen Gewalt und zur Stärkung des Selbstbewusstseins.

Das gesamte Projekt hat einen genderspezifischen antidiskriminierenden, rassismuskritischen Schwerpunkt,  die sich besonders mit dem Thema Frauen*Rechte, Frauen* Gesundheit sowie Schutz vor Gewalt auseinandersetzt.

Geplant sind Empowerment-Trainings, Seminare und Beratungsangebote.

Durch die Angeboten werden in erster Linie geflüchtete Frauen* aus Gemeinschaftsunterkünften in Pankow sowie Frauen und junge Frauen* mit unterschiedlichen Herkunfts-, Flucht- und Migrationsgeschichten, deren Ressourcenzugang und gesellschaftliche Teilhabe in unterschiedlichen Lebensbereichen eingeschränkt ist angesprochen.

************

Der 1.te Termin „Liberata – Tanz und Theater Workshop“  findet am

10.03 (von 13 bis 16 Uhr) bei trixiewiz e.V.

im Rahmen der internationalen Frauen*Tag  statt.

Eine interaktive Theater- und Tanzaufführung und Workshop, die sich auf die Tradition des therapeutischen Tanzes Tarantella beziehen. Die Tarantella stammt aus Süditalien, wo sie als befreiende und widerständische Ausdrucksform verstanden wird und oft Frauen* als Protagonistinnen hat.

Begrenzte Plätze, Anmeldung bitte unten: trixiewiz@gmail.com

 

Das Projekt „Women*safe*point* wird durch den Masterplan für Integration und Sicherheit gefördert

logo Bezirksamt Pankow

beberlin_logo